Unsere Kunden


Lieber Dieter, lieber Boris

 

Vielen Dank für diese gelungen Tourtage vom Bodensee zum Comer See - da uns das Wetter auch Tanja im Glück der Alpennoch so einen gelungenen Bogen spannte - von Sommer mit deftigem Gewitter zu erstem Schneefall und Kälte zu einem Nordfön (die Wolken und der Wind und die Eiskristalle am Septimerpass!) und runter nach Italien wieder Heuduft und Sonnenschein, prächtig!

 

Und dieses Sichtbarsein der Wasserscheide: gerade floss jegliches Wasser da hin und innerhalb weniger Meter fliesst es plötzlich DORThin. Wow!

 

Ich fand es sehr angenehm, dass jeder seinen Rhythmus fuhr und wir in den unterschiedlichsten Hotels übernachtet haben, alle denkbar unterschiedlich und überall kehrt man ein als einer, den man kennt!

 

Dass Ihr wegsicher ward und jeden Erdrutsch kanntet, und vor allem an dem Tag von Lenzerheide nach Bivio, trotz aller Ausdauer entspanntes und gemeinsames Fahren entstand. Toll. Like a flow. Oder wie eine Vogelschar fliegen. Zusammen und doch jeder für sich.

 

Die Alp Flix trotz Schnee hinaufgefahren und als Belohnung zwei wärmende Schaffelle und eine köstliche Caotina - ach Leben kann so klasse sein!

 

Und die wunderschöne Steinsaunalandschaft in dem herzlich geführten Hotel in Bivio - tolle Highlights.

 

Wir waren gut beieinander und fit und unterwegs, das ist ja eh schon ein Tourengenuss, aber Ihr habt das mit Eurer ruhigen Art auch echt gut entstehen lassen.

 

Im Gebiet um die Schwägalp hab ich mich manchmal gefragt, wer später diese Ultra Kulisse wieder einrollt!?

 

Well very fine done alpencross.ch!!! Danke für diese Alpenüberquerung

 

Manch einer inszeniert ne Qual. Bin sehr froh die erste so vielseitig und  l e i s e  gefahren zu sein.

 

Zugspitze Vinschgau ist geplant und weitere folgen, wenn ich gesund bleibe. Danke

 

Herzlich,

 

Tanja aus Berlin

Teilnehmerin am Alpencross Bodensee – Comer See 2012,
am Alpencross Innsbruck - Dolomiten 2013
und am Alpencross Zugspitze - Vinschgau 2014
am Alpencross Lötschberg – Zermatt 2016,
und am Alpencross Bodensee – Comer See 2017


Alpencrosser RainerLiebe Mitfahrer,

 

diese Tour war für mich ein ganz besonderer Höhepunkt. Ich bin ja erst mit 70 auf's MTB gekommen. Mit zunehmendem Alter gewinnen solche Erlebnisse an Glanz. Obwohl ich – das ist leider unvermeidlich – die Gruppenoptik etwas verschandelt habe, hoffe ich doch, dass ich kein "Klotz am Bein" war.

 

Herzlichen Dank an alle, für die sehr freundliche Akzeptanz in der Gruppe.

 

Liebe Grüße

 

Rainer aus Ludwigshafen

Teilnehmer am Alpencross Rheintal – Lago Maggiore 2012,

am Alpencross Landeck – Lago di Poschiavo 2013

und am Alpencross Zürich – Eiger Nordwand 2014


Lieber Jürgen, liebe Anette,

Dina und ElianeNie hätten wir zuvor auch nur annähernd geahnt, auf welch unvergesslichen Bomben-Urlaub wir uns mit dem Alpencross Bodensee->Comersee 2015 eingelassen hatten! Einfach irre! ;-)

Wunderschöne Ausblicke in einer atemberaubenden Bergwelt, abwechslungsreiche, spannende und herausfordernde Trails, Anstiege der knackigsten Art ;-), zielstrebiges beglückendes Kurbeln, leckeres Essen und jede Menge Spass mit euch und der Gruppe haben diese Woche zu einem ganz besonderen, herausragenden Urlaub in unserem Leben werden lassen! Einfach sau gut! ;-)

Mit eurer stets guten Laune, eurer ansteckenden Begeisterung, eurer perfekten Organisation, eurem hilfreichen Coaching sowie den zahlreichen Tipps und Tricks rund ums Biken durfte diese Tour ein für uns unvergessliches Erlebnis werden!

Besonders werden uns (nebst dem Alten Schyn ;-)) auch die beiden spontanen Ehrenrunden in Erinnerung bleiben:

• Ein zweites Mal Alp Flix (weils so schön war! Oder weil wir sonst die 2000hm-Marke nicht geknackt hätten oder … - wegen einem vermissten Tacho? ;-))

• Das zweite Bad im Comersee - by night! Das Finale im Lichtermeer besonderer Art!

Kein Wunder, dass uns der Abschied von solch besonderen Menschen, wie ihr seid, schwer fiel…

In der Hoffnung, euch bald wiederzusehen (vielleicht auf dem nächsten Alpencross im Sommer! Ah juhu!) möchten wir uns ganz herzlich für die geniale Woche bedanken und wünschen euch von Herzen alles Liebe und Gottes Segen!

Eure beiden Berggeissen

Schyn-Queen und Purzelmaus ;-)

Dina (26, Griesheim, DE) und Eliane (31, Weisslingen, CH)

 

Teilnehmerinen am Alpencross Bodensee-Comersee 2015


Hallo Boris!

Ich wollte mich nochmal nach meinem Ladys Camp in Südtirol melden. Ich fühlte mich gut vorbereitet, aufgrund des tollen Wochenendes im Harz mit dir/euch.

Seitdem fehlen mir hier in Oldenburg die Berge (noch mehr) und auch eine nette Begleitung. Nicht zum Quatschen, sondern zum gegenseitigen "anpuschen"  ;-).

Ich versuche nächsten Monat mal ein Wochenende nach Willingen (Sauerland) zu fahren. Ich bin aber immer noch nicht 100% vom Trailfahren begeistert. Ich bekomme die Angst nur schlecht aus meinem Kopf. In Südtirol bin ich auch wieder "nur" an einer banalen Strecke gestürzt. Allerdings ging es heftig abwärts und nur weil ein Baum mich gebremst hatte, ist nicht schlimmeres passiert. Deine ruhige Art war im Harz genau das richtige für mich, damit ich selbst ruhig wurde.

Nun habe ich aber definitiv "Blut geleckt" und werde "am Ball bleiben", sofern es mir möglich ist.

Ich wünsche mir weiter so nette Touren mit netten Leuten. Mal sehen, was 2014 so bringt!

Dir nochmal vielen Dank für das tolle Training und weiterhin alles Gute!


Anna aus Oldenburg


Teilnehmerin am Alpencross-Training im Harz 2013
und am Angst-Kurs 2014


Mirella bei dem Alpencross Zugspitze – Vinschgau Hallo Boris,

nachdem uns der Alltag wieder fest im Griff hat, möchten wir uns nachträglich für das gelungene Wochenende im Harz bedanken. Es war interessant, informativ und das wichtigste war, dass meine Kondition ausreichend war. Lukas hat da weniger das Problem, aber ich hatte schon meine Zweifel. Schön das alles gut funktionierte.

Mit einem gefühlten Meter größer und breiter ging es wieder nach Hause.

Dir und dem gesamten Team wünschen wir einen guten Saisonstart und das bei immer schönem Wetter.



Sonnige Grüße aus Dresden,

Mirella und Lukas aus Dresden


Teilnehmer am Alpencross-Training im Harz
und am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2012

und am Alpencross Landeck – Lago di Poschiavo 2014


Hallo Dieter und Markus,

ich wollte mich noch einmal für die tolle Tour bedanken!! Wenn es zeitlich geht, bin ich auf jeden Fall 2014 wieder dabei!

Grüße aus Eisenach

Andreas


Teilnehmer am Alpencross-Training im Harz 2012
und am Alpencross Bodensee – Comer See 2013


Hallo Boris,

Gerne gebe ich euch eine Rückmeldung:

- Alles klappte bestens. Die Hotels waren perfekt (mit Wäscheservice!), die vorgeschlagenen Restaurants oder die Essen in den Hotels kulinarisch hochstehend

- Max ist ein sehr sympathischer, nicht aufdringlicher, trailkundiger, toller Bike-Guide gewesen

- Er fand immer wieder schöne Zusatzschlaufen, die er zum Teil auch erstmals befahren hatte

- Ich hoffe, wir waren für Max eine "relativ pflegeleichte" Gruppe

- Nicht zu letzt dank dem perfekten Wetter war die Tour für alle ein Supererlebnis

- Möglicherweise werden wir nächstes Jahr wieder eine Tour machen

- Verbesserungen: nein, da kommt mir nichts in den Sinn

Besten Dank für die Organisation!

Schöne Bikergrüsse, auch an Max!

 

Hermann aus Schwyz, mit den 9 anderen, Organisator eines individuellen Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2013 und eines individuellen Alpencross Innsbruck – Dolomiten 2014


Detlef beim Alpencross Bodensee – Comer See Hey Boris + Dieter, hier Detlef

Hoffe euch beiden geht’s gut?

Schön von Euch zu hören. War mal wieder eine super Tour mit tollen Leuten. Schaue mir gerade die Fotos an und freue mich schon auf nächstes Jahr. Boris, wenn Du die neuen Termine hast, sag mal bescheid so wegen Urlaubsplanung und so.

Bis dahin und bleibt gesund,

Detlef aus Berlin


Teilnehmer am Pionier-Cross 2011 und 2013, am Alpencross Bodensee – Comer See 2012 und am Alpencross Luzern – Simplon 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hallo Alpencross Team

Herzlichen Dank nochmals für die tolle Woche. Super Hotels und Guide Boris danke für seine ruhige sachliche Art die einem jeden Schrecken vor den Etappen nahm.

Ich habe mich trotz meines Alters und der Anstrengung wunderbar erholt.

PS: Guide Jürgen hat seinen Jungs durch seine Trail-Beschreibungen für jeden Tag das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Super!

Mit freundlichen Grüßen

Paul aus Taunusstein


Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2013


Lieber Boris, lieber Jürgen

Herzlichen Dank für die grossartig schön, herrliche und traumhafte Alpencross-Woche! Das habt ihr super gemacht, war einfach genial!

Am Wochenende schwelgte ich in Errinnerungen - so viel gesehen, so viel erlebt! Meine Freundin meinte, ich sei mental immer noch auf dem Alpencross, aber sie freute sich für mich - vielleicht kommt sie das nächste Mal auch mit :-)

Nun sitz ich wieder im heissen Büro und acker die Post durch - zum Glück nicht viel Mühsames...

Ganz flotte Bikergrüsse und herzlichen Dank,

Oli aus Uster


Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2013


Hallo Anette, hallo Jürgen, hallo Boris!

Stefan Jap, jetzt ist es tatsächlich schon drei Wochen her, ich muss aber immer noch ständig an diese unglaubliche tolle Woche denken und fang dabei jedes Mal an breit zu grinsen. Am liebsten würde ich direkt wieder aus Bike und die Berge rauf (diesmal aber nicht so ein laxes Rumgeeier, lieber mal richtige Steigungen, Gruß an Hesse-Jörg), aber da muss ich wohl auf kommendes Jahr warten. Jaaaa, so sieht’s aus, ihr werdet uns auf absehbare Zeit nicht los, wir warten nur auf die neuen Termine. Und diesmal kommt dann auch wirklich die Friteuse mit in den Rucksack :-).

Ich möchte mich bei allen die dabei waren und diese Woche so unvergesslich gemacht haben ganz herzlich bedanken:

Silja und Dirk: fürs Zwiebelsyndrom und den Wibbelfutt, Hesse-Jörg: dafür, dass ich dich vom Rad stöhnen durfte, Felix: für "2019, 2020", Jörg: fürs Teilen des gemeinsamen Badezimmers (wat schön), Michel: für die Idee und das auch wirklich durchzuziehen, und und und ...

Und zum Schluss natürlich:

Anette: Danke für deine wirklich tolle Leistung als Guide. Du hast das echt beeindruckend gemacht und ich war froh, in deiner Gruppe fahren zu können. Hab deine Tipps bereits beherzigt und mir einen neuen Zahnkranz gegönnt, mit dem ich jetzt jeden Berg platt mache. Ob ich allerdings die Unterhose weglasse, weiß ich noch nicht :-). Du hast das nächste Mal doch bestimmt auch wieder Zinksalbe dabei!

Jürgen: Danke für deine Ausführungen übers Schwenken, deine Gute Laune und deine Begeisterung, die echt ansteckend war. Das T-Shirt (vom Flughafen SB, weisscht) brauch ich unbedingt.

Und Boris: Danke für alles. Vom Sauerland-Training 2012 bis zum Comer-See vor drei Wochen. Ich glaube, du warst für uns der letzte Auslöser, diese Tour auch wirklich in Angriff zu nehmen. Und: Die heißen übrigens Bimmel und Bommel, nicht Rommel und Bommel.

Ganz liebe Grüße, eine tolle restliche Saison in diesem Jahr und hoffentlich bis wirklich bald ...

Euer Schwenk-Meischder und Wibbelfutt

Stefan aus Bad Salzuflen


Teilnehmer am Alpencross-Training im Sauerland 2012, am Alpencross Bodensee – Comer See 2013 und am Alpencross Landeck – Lago di Poschiavo 2014


Hej Boris

 

komme soeben vom Waschen meines Bikes zurück und checke meine Mails. Dir schreibe ich zuerst um mich für die super Hammer, entschuldige Geile, Tour zu bedanken. Es war wirklich wunderbar mit Alexander, Markus und dem Rest der Truppe zu Biken. Hiermit ein dickes Lob an die beiden!!!!!!!!!!

 

Auf bald bei einer anderen Tour.

 

Grüsse und Danke,

Christoph aus Derendingen

Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2012


Hallo alpencross.ch Team,

 

habe den Alpencross Bodensee – Comer See vom 13.08.2012 – 18.08.2012 absolviert.

 

Ich war so was von begeistert, von der Organisation, dem Team, den Tourguides Christine und Alexander, und natürlich dem Alpencross selber. Wirklich, war ein Sensationelles Erlebnis.

 

Für mich steht fest, Alpencross 2013 mit Euch, wird gebucht. Würde mich freuen, wenn Ihr die Termine habt, mich per Mail darüber zu informieren.

 

Also nochmal Danke für den Tollen Urlaub.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Markus aus Groß-Zimmern

Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2012


Hallo Boris,

 

das Wetter hättet ihr besser organisieren können. Ne, also auch das war ganz OK, einmal richtig nass werden gehört dazu meine ich.

 

Wir haben uns mal kurz am Sonntag unterhalten, jeder war zufrieden, Christine hat ihren Job super gemacht, ganz große Klasse, allererste Sahne. Die Strecke kam bei allen sehr gut an, recht wenig Asphalt, eigentlich auch recht wenig langweilige Forstwege und der „Adventuretrail“ bergab gehört auch dazu.

 

Wir treffen uns heute zu unserer Runde, dann sprechen wir mit Sicherheit noch mal über die Tour. Morgen melde ich mich dann mit der Manöverkritik, allerdings denke ich nur positiv.

 

Bis dann.

 

Gruß,

Manuel aus Konstanz

Organisator eines individuellen Alpencross von Chur nach Airolo 2012


Hallo Boris,

 

herzliche Grüsse aus Hessen. Wir sind wieder wohl behalten zurück. Hat wirklich viel Spass mit dem Max gemacht. Max hat die Tour sehr souverän geguided. Meine anfänglichen Bedenken wg. des anspruchsvollen Höhenprofils haben sich im laufe der Tour zerstreut. Wir hatten eine sehr homogene und gut funktionierende Truppe beisammen. Auch sonst hat alles organisatorisch sehr gut geklappt. Werde Dich gerne weiterempfehlen.


Mal sehen, vielleicht klappte es bei mir auch im nächsten Jahr mit einer anderen Tour bei Dir.


Reiner aus Kirtorf

Teilnehmer am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2012


Hallo Boris,

 

wiedergekehrt von einer tollen Reise hier meine persönlichen Eindrücke. Für mich war es die erwartet schwere Tour. Obwohl ich mich im hinteren Drittel der Gruppe einordnen musste, hatte ich viel Spass. Zwei von uns hatten sich wohl mit ihren 20kg Rädern und ihrer Leistungsfähigkeit verschätzt. Guide Max mit seiner ruhigen und offnen Art sowie seiner alpinen Erfahrung war eine Instanz.
Schönste Natureindrücke und spannende Wege, am Ende in Riva eine glückliche Reisegruppe. Vielen Dank dafür.


Gruß,

 

Volker aus Berlin

Organisator eines individuellen Alpencross Oberstdorf - Gardasee 2012


Hallo Boris,

 

die Dolomiten-Tour war einfach spitze!!!

 

Wir waren eine kleine aber feine Gruppe und sehr homogen.

 

DolomitenVerstanden haben wir uns alle super und unser Guide Peter hat die ganze Gruppe noch sehr gut ergänzt.

 

Mit Peter, als Einheimischen, sind wir in den Genuss von wirklich traumhaften Trails und Abfahrten gekommen.

 

Er hat uns viel Interessantes erzählt und gezeigt von seiner Heimat.

 

Noch dazu hat Peter einen guten Draht zum Wettergott, wir hatten 5 Tage lang sensationell schönes Wetter und nicht einen Tropfen Regen. Die Unterbringung und Verpflegung waren auch bestens, hervorzuheben ist hier allerdings das Hotel im Alta Badia .... bikerfreundlich, super Zimmer und mega leckeres Essen...das war für mich eines von vielen Highlights der Tour.

 

Für mich war das bis jetzt die Schönste meiner 3 Alpentouren mit Dir.

 

Die Landschaft, das Wetter und die Gruppe + Guide haben einfach gepasst.

 

Ich wünsche Dir noch eine schöne Bikesaison 2012.

 

Dir noch eine schöne Woche und wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr, im Harz!!!! :0)

 

Viele Grüße,

 

André aus Weinböhla

Teilnehmer am Alpencross Innsbruck – Dolomiten 2012


Transalp - what next ? Diese Frage stellen sind viele Mountainbiker nach der Ankunft am Gardasee beim klassischen Transalp, und die Antwort hierauf findet man beim Alpencross durch die Schweiz.

 

Top organisiert ging es in der zweiten Juliwoche 2012 mit 9 Mountainbiker und unserem Guide, der uns mit sehr guter Streckenkenntnis wunderbare Trails gezeigt hat, vom Bodensee zum Comersee.

 

Habe selten im Leben eine Veranstaltung erlebt, wo alle glücklich und zufrieden am Abschlussabend zusammensaßen.

 

Danke Alpencross Team.

 

Jörg aus Bad Homburg

Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2012


Eva auf dem Weg nach Vinschgau Hallo Sandra,

 

vielen Dank für die Bilder und überhaupt noch mal vielen lieben Dank für den schönen Alpencross und die prima Organisation, hat wirklich sehr, sehr viel Spaß gemacht (und das war sicher nicht der letzte...)!!

 

Bis bald mal und schöne Grüße aus dem Weserbergland.

 

Eva aus Höxter

Teilnehmerin am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2012


Hallo Boris,

 

Vielen Dank für die Email mit den Tipps und Übungen. Toll, dass du dich jetzt nach dem Training nochmal meldest.

 

Der Dank geht an dich und Stefan. Wir hatten mordsmäßig Spaß, haben wirklich viel gelernt, Neues erfahren und die Angst vor einer solchen Tour verloren. Selbst der Regen am Samstag war irgendwie perfekt. Jetzt können wir es kaum erwarten, kommendes Jahr den Alpencross dann durchzuziehen.

 

Bitte mach weiter so

 

Liebe Grüße von Jörg, Michel und Stefan (der mit dem Cross-Bike samt Ständer :-)

Teilnehmer am Alpencross-Training Sauerland 2012 und Alpencross Bodensee Comer See 2013


Alpencross Rheintal – Lago Maggiore Hallo Guide

 

Das waren für mich wirklich zwei wertvolle Tage. Ich habe viel mitgenommen. Danke für die Liste. Eine gute Idee. Auf die Fahrt durch die Alpen freue ich mich.

 

Freundliche Grüße

 

Burkhard aus Heilbronn

Teilnehmer am Alpencross-Training in Heidelberg,
am Alpencross Rheintal – Lago Maggiore 2012
und am Alpencross Bodensee – Comer See 2014


Hallo Christine, hallo Markus,

 

vielen herzlichen Dank nochmals für die so wunderbare Tour zum Comer See. Die Woche war mit Sicherheit für mich ein einzigartiges Natur- und sportliches Ereignis, wie ich es mir schon lang einmal gewünscht hatte.

 

Die überaus angenehme Atmosphäre in der Gruppe rundete sicherlich das (recht nachhaltige) Erlebnis ab.

 

Also es hat mir überaus gut gefallen und gern würde ich im nächsten Jahr erneut mit euch auf Tour gehen wollen.

 

Mit den besten Grüßen aus der schönsten Stadt Deutschlands (leider mir zuviel platten Land ringsum).

 

Andreas Kaiser aus Hamburg

Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2011


Hallo Ihr beiden Bergfexen,

 

Ich habe die Woche als sehr angenehm empfunden. Leider bin ich gar nicht mit jedem in Kontakt gekommen, alles ging so schnell.

 

Während der Arbeit schwelge ich immer wieder in Erinnerungen und verarbeite einiges erst jetzt.

 

Ob ich 2012 wieder die Alpen unter die Stollen nehme, kann ich noch nicht sagen. Lust hätte ich schon.

 

Vielen Dank und noch anspruchsvolle Touren

 

wünscht Euch

 

Christa aus Buch am Erlbach

Teilnehmerin am Alpencross Bodensee – Comer See 2011


Hallo zusammen

 

Ein herzliches Dankeschön an alle.

 

Es waren 5 herrliche Tage die ich geniessen konnte (trotz zum Teil schlechtem Wetter!! Konnte ja niemand was dafür!!) wir waren eine tolle Gruppe gemischt aus Jung und Alt, der Zusammenhalt war super!!

 

Herrlich der Blick auf die Berge das Panorama von den Dolomiten!!! Und natürlich die Touren waren gut bis sehr gut!! Sehr schöne Trails, Danke auch an Peter, unser Guide, er hat das wirklich gut gemacht!!

 

Die Hotels waren gut, ausser in Cortina D`Ampezzo hatte ich das Gefühl, dass wir unerwünscht waren!!! (vielleicht war das nur mein empfinden)

 

Kann alpencross.ch nur weiterempfehlen!! Danke schön.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Daniele aus Münchwilen TG

Teilnehmer am Alpencross Innsbruck – Dolomiten 2011


Alpencross Zillertal – Gardasee 2011Hallo Alpencrosser,

 

Haben einen Super-Trip hinter uns. Nochmals danke vor allem an den super Tourguide Hannes.

 

Top-Organisation und perfekte Planung.

 

Gerne wieder!!

 

Grüße aus Dresden

 

Torsten aus Dresden

Teilnehmer am Alpencross Zillertal – Gardasee 2011


Liebes Alpencross-Team,

 

als Teilnehmer der Oberstdorf-Gardasee Transalp von letzter Woche möchte ich Euch gratulieren: die Strecke ist mit Ausnahme des Nachmittags des 1. Tages wunderbar, die Hotels sind gut bis sehr gut, die Organisation hat reibungslos funktioniert.

 

Besonders möchte ich aber den herausragenden Guide Alex hervorheben, der die Gruppe souverän geführt und diese mit seiner sympathischen Art zu einem Team geformt hat. Danke an ihn.

 

Grüße,

 

Johannes aus Wien

Teilnehmer am Alpencross Oberstdorf – Gardasee 2011(staatlich geprüfter MTB-Lehrwart in Österreich)


Corinna aus Birkenau, Lieber Boris, liebe Teilnehmer,

 

auch ich fand das vergangene Wochenende super und es hat mir mit Euch sehr viel Spaß gemacht, bin gespannt auf die Fotos.

 

Einen besonderen Dank an Dich Boris, für die wirklich gelungenen 2 Tage hier bei uns im Odenwald. Das Erlernte werde ich dieses Wochenende weiter üben und vielleicht klappt es dann doch noch, mit der Trinkflasche auf dem Boden.

 

Würde mich freuen - wenn man sich doch mal auf einem Alpencross sehen würde, bis dahin allen eine gute Zeit.

 

Liebe Grüße aus Birkenau

 

Corinna aus Birkenau

Teilnehmerin am Alpencross-Training Heidelberg 2011


Hallo, liebe Sportsfreunde, lieber Boris,

Mountainbiker Rosiauch wir sind schnell und zügig nach Hause gekommen. Glücklich, zwar  mit ein paar blauen Flecken und Schrammen, aber mit viel zum Erzählen im Gepäck für die Daheimgebliebenen. Jeder Dritte in meinem Umkreis, der einem über den Weg läuft, will wissen: Warst jetzt scho in der Schweiz…. und wia wars…. erzähl…. seids direkt aufm Eiger?  Klar, sag ich, die Direktissima und zeig meine Ansichtskarte mit den gestrichelten Routen her.

Bin als Bikerin ab sofort hoch angesehen, denn so was hat noch keiner gemacht. Boris, für Deine Internetadresse habe ich bereits die ersten Anfragen.

Viele liebe Grüße aus München

Eure Rosi


Sehr geehrte alpencross,

Wir sind vorgestern angekommen in Riva del Garda am Ende von ein super Tour.
Alex unseren Guide war super in Begleitung und Motivierung.

Grüsse aus den Niederlanden von

Wout, Tinus und Jack

 

Teilnehmer am Alpencross Zillertal – Gardasee 2010


Hallo liebes Alpencross - Team,

ich bin gestern vom Alpencross Zugspitze - Vinschgau mit Tour-Guide Max zurück gekommen.
Großes Kompliment an die Organisatoren zu einer tollen Route, einer guten Unterkunft-Auswahl und einem sympathischen und souveränen Tour-Guide.

Wir hatten eine klasse Gruppe mit sehr unterschiedlichen Menschen und haben reichlich gelacht.
Es hat mir riesigen Spaß gemacht und ich habe viel gelernt, nicht zuletzt durch dir Tipps von Max, die er immer wieder unterwegs eingestreut hat.

Zwar lag er mit dem Wetter öfter falsch, das war aber gut so, denn wir hatten trotz schlechten Vorhersagen super Wetter (es hat nur 5 Minuten geregnet).

Und ein paar Kleidungstücke zu viel im Rucksack sind besser als eins zu wenig, wenn man es braucht.

Ich werde Euch sicher weiterempfehlen und bin schon vorsichtig auf meinen Kalender und Eure Touren-Angebote für nächstes Jahr am schauen ;-)

Vielen Dank für eine tolle und erlebnisreiche Woche.

Euer Thilo aus Mülheim


Teilnehmer am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2010


Hallo Boris!

Mountainbikerin VironikaDanke für deine Mail!!

Wir drei von der  "Krabbelgruppe" sind gut heim gekommen.. selbst den Pfändertunnel haben wir auf Schleichwegen umfahren.. ohne Stau.. und da war sogar Zeit für einen Eiskaffee ;-)

Diese Radtour durch die Zentralschweiz wird mir unvergessen bleiben!! Am allermeisten hat mich die hochalpine Kulisse des Eiger und seiner Nachbarberge beeindruckt und ich bin direkt froh, dass ich die Freitagstour schon konditionell gar nicht schneller habe fahren können: sonst hätte ich all das, was ich beim Hinauffahren  gesehen habe, vielleicht gar nicht so erleben können!

Der Weg ist das Ziel... das war schon fast eine Art Meditation!!

Aber trotzdem darf ich dann, wenn das Ziel erreicht ist, froh und glücklich und auch ein bisschen stolz sein! Es gehört für mich zu den glücklichen Momenten in meinem Leben, und ist für mich ganz persönlich auch Bestandteil von Freundschaft, wenn mir jemand meinen Rhythmus lässt - das hab ich schon bei einer Rede zu meinem 50. Geburtstag gesagt und ich merke immer wieder, auch in der vergangenen Woche, wie richtig und wichtig mir dies immer noch ist!

Dass das auf dieser Tour mit dir/euch allen möglich war, dafür bin ich dankbar!!

Die Fotos werde ich heute auch (mit Hilfe von "Sohn Nummer drei"  ;-))   auf den Weg bringen.

Ich wünsche dir eine gute Zeit... und vielleicht "packe" ich ja im nächsten Jahr doch die Tour vom Bodensee an den Comersee... damit ich auch mal nen Alpencross mit Alpencross "vorweisen " kann ;-))).

Viele Grüsse von der Veronika aus der Krabbelgruppe

Veronika aus Fürstenfeldbruck


Teilnehmerin am Alpencross Zürich – Eiger Nordwand 2010


Salü Boris

Mountainbiker BrunoDanke für die Übermittlung der eMail-Adressen. Mir haben die zwei Tage sehr gut gefallen. Es war ein Supererlebnis, die diversen 'Tricks' praktisch zu üben und die Beherrschung des Bikes zu verbessern. Dies trotz einem geprellten und leicht aufgeschürften Oberschenkel vom Sturz auf den Stein. Auch Deine sachliche, ruhige Art hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich schliesse nicht aus, event. schon nächstes Jahr, mal eine Deiner Alpenüberquerungen mitzumachen.

Freundliche Grüsse

Bruno aus Staufen

 

Teilnehmer am Alpencross-Training Rheinfelden 2010


L I E B E R BORIS…    (und Markus ;-))

Wir sind von unserem ersten Alpencross zurück.

Möchte ich es nicht unterlassen, Dir und deinem gesamten Team ein grosses Kompliment auszusprechen. Meine erste Tour bleibt mir ein unvergessliches Abenteuer. Alles hat prima geklappt! Die Tour, die gewählte Route, die Unterkünfte ja sogar das Wetter habt ihr besser nicht wählen können. BRAVO!

Auch möchte ich es nicht versäumen, an Markus, unserem Guide ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Er hat uns gezielt, kompetent, interessant und humorvoll über die Alpen  geführt!!! So einen oder genau diesen Guide möchte ich bei der nächsten Alpenüberquerung mit alpencross.ch auch wieder mit von der Partie haben…

Also liebes Alpencross- Team – vielen Dank und macht weiter so!!!

Bis zum nächsten Mal …

Sportliche Grüsse

Patrick aus Hüttwilen


Teilnehmer am Alpencross-Training Rheinfelden 2010 und am Alpencross Bodensee – Comer See 2010


Hallo Boris, hallo liebes Alpencross-Team,

wir haben unsere “Drohung” wahr gemacht und sind auch dieses Jahr mit euch unseren zweiten Alpencross gefahren.

Und wir sind schlichtweg begeistert. Die Truppe war super, das Wetter war super, die Tour war super, Andreas war als „Ersatzguide“ absolut spitze……. ;-).

Es war wirklich ein Traum!!

Wie gesagt, der Tourguide war absolut kompetent und sehr nett. Die Organisation war wieder perfekt!

Eine unvergessliche Tour ist zu Ende. Aber wie heißt es so schön. Nach der Tour ist vor der Tour……..

Es gibt da ja noch die Tour Zillertal-Gardasee! Wer weiß?

Schöne Grüße aus dem Sauerland von Claudia und Ralf


Hallo Boris,

Mountainbiker Holgermöchte mich nach dem geschafften Alpencross mal bei Dir melden, da wir ja das Training im Sauerland zusammen hatten!

Es war ein ganz tolles Erlebnis und eine erfahrungsreiche Tour, auch was das Mountainbiken selbst angeht!

Ich bedanke mich für die tolle (SUPER) Organisation und der Markus als Guide – einfach klasse!

Kurz um: Prima Truppe, Wetter und Spaßfaktor – Super klasse! Weiter sooo………….

Werde nächste Saison, bestimmt wieder eine Tour mit Euch fahren! :-)

Wünsche Euch noch eine gute Saison und sende viele Grüsse,

Holger aus Huenstetten

Teilnehmer am Alpencross-Training im Sauerland 2009 und am Alpencross Bodensee – Comer See 2010


Guten Tag Team Alpencross

Vielen Dank für die Durchführung der Tourenwoche trotz zu wenig Teilnehmer! Für uns Teilnehmer war das natürlich toll!

Wir durften eine tolle Woche verbringen, fuhren eine schöne und sehr abwechslungsreiche Strecke und wurden obendrein durch Markus sehr gut und kompetent betreut.

Nochmals vielen Dank und bis zur nächsten Tour

Hans aus Münsingen

Teilnehmer am Alpencross Liechtenstein – Lago Maggiore 2009


Hallo Boris,

Mountainbiker Matthiases wird jetzt ein Mal Zeit, der Begeisterung Ausdruck zu verleihen, die der Alpencross vom Bodensee zum Comer See bei mir geweckt hat. Das Landschaftserlebnis war fantastisch, die Gruppe harmonierte sehr gut und die sportliche Herausforderung entsprach den Erwartungen: Manchmal war es hart an langen Anstiegen in der Sonne, manchmal waren wir vom plötzlich einsetzenden Regen schneller durchnässt als wir die Regenkleidung aus dem Rucksack heraus hatten. Aber oben angekommen waren alle Plagen sofort vergessen. Es waren einmalige Erlebnisse!

Christian hat die Gruppe sehr fürsorglich betreut und war in allen Situationen (vom Kettenriss bis zum Rahmenbruch) immer sehr hilfsbereit. Die kleine Abweichung von der geplanten Route, indem von Bad Ragaz aus statt des Polenweges der Kunkelspass zusätzlich gefahren wurde, hat alle Teilnehmer begeistert.

Das hat auch ein wenig darüber hinweg geholfen, dass der Septimerpass wegen des herrschenden Gewitters ausgelassen werden musste.

Falls es mir irgendwie möglich sein wird, werde ich nächstes Jahr eine vom Anspruch ähnliche Tour mit euch fahren. Gibt es da neue Ideen bezüglich der Routen? Ansonsten wird es wohl die Tour "Zugspitze - Vinschgau" oder "Innsbruck - Dolomiten" werden. Ich halte eure Website im Blick und denke kurz vor Jahresende 2009 zu buchen.

Es wäre schön, wenn der Kontakt zu den anderen Teilnehmern nicht verloren ginge.

Herzliche Grüße

Matthias aus Riol

Teilnehmer am Alpencross Bodensee – Comer See 2009 und am Alpencross Innsbruck – Dolomiten 2010


Lieber Boris,
Mountainbikerin RosiMountainbiker Gerharddanke für die schönen Bilder. War eine tolle Fahrt – landschaftlich und auch vom Ablauf. War für mich sehr angenehm, dass Du Dich immer ans Gruppenende gehängt hast. Und dass ich dann meistens als nur Vorvorletzte ankam und auch mal auf  andere  w a r t e n durfte – das war schon ein erhebendes Gefühl.

In diesem Sinne, und vielleicht bis nächstes Jahr zur Tour Bodensee – Comer See.

Liebe Grüße aus dem sonnigen München

Rosi und Gerhard aus München



Teilnehmer am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2009

und am Alpencross Zürich – Eiger Nordwand 2010


Mountainbiker GerdHallo Andreas

Mir hat der Alpencross sehr gut gefallen und Du warst ein top Guide. Die Gefahr, dass ich Wiederholungstäter werde, ist recht groß. Ich habe schon die Zugspitze-Vinschgau-Tour auf Eurer Homepage (Kompliment dazu) studiert und hoffe, dass meine Frau mir auch im nächsten Jahr wieder zwei Männertouren (einmal Biken, einmal Segeln) zugesteht.

Alles Gute für Dich und bis zum nächsten Mal!

Gerd aus Gütersloh



Teilnehmer am Alpencross Innsbruck – Dolomiten 2009


Thank you.  Markus is a great guide.  He has good people skills and is a fantastic teacher and leader.

Regards,

Jurg aus Zürich



Teilnehmer Alpencross-Training Einsiedeln 2009


Hallo Boris,

Mountainbiker Jennifer und Markuswir wollten uns nochmals für das gelungene Wochenende bei dir bedanken. Das Wochenende war ein voller Erfolg – nette Leute kennen gelernt, sehr hilfreiche Technik-Tipps erfahren, aufgrund der Nähe eine neue Trainingsregion entdeckt, usw. - die Vorfreude auf unseren Alpencross 2009 hat sich auf jeden Fall enorm gesteigert! Gerade auch durch die vielen Fotos wurde das Fernweh schon ein wenig geweckt. Auch in dieser Woche haben wir bereits mehrere Trainingstouren hinter uns und einige deiner Technik-Tipps kamen dabei auch schon zum vollen Einsatz.

Dann sehen wir uns evtl. im Juli … wir würden uns freuen.

Viele Grüße

Jennifer und Marcus aus Arnsberg



Teilnehmer am Alpencross-Training Sauerland 2009, am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2009 und am Alpencross Zillertal – Gardasee 2010


Hallo

Die Tour mit Christian (vom Kleinwalsertal) war super! Er ist ein sehr kompetenter Guide und es hat uns allen super Spass gemacht!

Herzliche Grüsse,

Andy aus Affoltern am Albis



Teilnehmer am Alpencross Oberstdorf – Gardasee 2008


Hallo liebes alpencross.ch-Team,
Mountainbiker JeanVorabend Alpencross Bodenseees sind schon 6 Wochen her, da ging mein 2. Alpencross (Zugspitze-Vinschgau) in Burgeis/Mals erfolgreich zu Ende. Es war eine erlebnisreiche und unvergessliche Woche. Ich war mit einer sehr netten Truppe zusammen und wir haben viel Spass gehabt.

Ja, es war konditionell schon eine echte Herausforderung für mich (ich war der Älteste, der zweitälteste war 16 Jahre jünger …) aber ich habe durchgehalten und hatte keine Probleme. Ich hatte mich auch mental darauf vorbereitet und die  richtige Fahrweise, die ich bei Dir gelernt habe, hat mir gut geholfen über den Berg zu kommen; es gab nicht wenige Stellen (z.B. Start in St. Anton über diese sehr steile asphaltierte Strasse) oder auch der Start in Ischgl Richtung Fimbastation der Luftseilbahn und weiter nach Bodenalpe, wo ich gefahren bin und wo andere abgestiegen waren und geschoben haben.

Die Landschaften waren absolut grandios und es bleiben die Hunderten von Fotos, die man auch von den Teilnehmern bekommen hat als Erinnerung.

Ich werde sehr wahrscheinlich auch in 2009 versuchen dabei zu sein und so Ähnliches (aber nicht noch schwieriger) wieder zu meistern.

Schöne Grüsse.


Jean aus Düsseldorf; Teilnehmer am Alpencruise Zentralschweiz 2007 und am Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2008


Hallo Boris, hallo liebes Alpencross-Team,

wir haben´s geschafft und sind jetzt stolze Alpencrossler ;-)

Es war super genial und wir möchten euch gerne ein Feedback geben:

Der Tourguide:
Mountainbiker Claudia und RalfMario hat uns über die Alpen geführt und er hat das klasse gemacht. Er hat die notwendige Ruhe gehabt, uns alles genau zu erklären und uns die Angst / den Respekt vor der Tour / den Alpen zu nehmen. Er ist meistens zum Schluss gefahren, was mich (Claudia) als langsamste der Truppe, sehr beruhigt hat.

Einen Tipp haben wir jedoch: Es wäre schön gewesen, wenn wir unmittelbar nach der Tour (also quasi nach dem Abstellen der Räder in den Garagen) alle zusammen einen Sekt getrunken hätten oder man sich zumindest kurz zusammen eingefunden hätte und die Leistung gefeiert hätte. Das soll nicht heißen, dass wir abends nicht essen waren!!! Aber direkt nach Ankunft im Hotel, wenn alle so richtig stolz auf sich sind, wäre es schön, wenn man kurz mit Wasser, Sekt oder sonstigem anstößt. Das ist jetzt keine Kritik, sondern eine Anregung!!!!!! Ansonsten war alles super und noch einmal von hier ein herzliches Dankeschön an Mario.

Die Organisation des Alpencross:
Auch die Organisation war eine super runde Sache!!!!!!! Wir sind in jedem Hotel freundlich begrüßt und erwartet worden. Die Koffer waren immer alle vorhanden und teilweise schon direkt auf den Etagen, wo sich die Zimmer befanden. Wir hatten fast in jedem Hotel die Möglichkeit, unsere Wäsche zu waschen bzw. zu trocknen. Auch am letzten Tag mussten wir nicht warten, denn die Taxen waren überaus pünktlich und wir konnten direkt den Transfer nach Lermoos antreten. Auch die Zusammenstellung der einzelnen Tourstrecken war gut. Vor allem die ersten beiden Tage waren gut zum eingewöhnen, bevor es „ans Eingemachte“ ging.

Die Hotels:
Die Unterkünfte waren alle super. Lediglich im Lechtal hatten wir ein etwas älteres Zimmer, was ein bisschen verwohnt war. Aber ansonsten passte alles, von der Zimmergröße über die Sauberkeit und letztendlich auch das Abendessen- und Frühstücksangebot.

Wir wollen noch nichts versprechen oder vorweggreifen, aber wir „befürchten“, dass das nicht unser letzter Alpencross mit euch war…..

Herzliche Grüße aus dem Sauerland

 

Claudia und Ralf; Teilnehmer des Alpencross Zugspitze – Vinschgau 2008 und des Alpencross-Trainings im Sauerland 2008


Hallo Boris,

Mountainbiker Julia und DanielWir sind letzte Woche aus unserem MTB-Urlaub in den Kitzbüheler Alpen wieder heimgekommen.Julia hat sich super entwickelt. Bergauf fährt sie ja eh schon gut, sie ist aber auch bergab jetzt viel sicherer geworden. Wir sind fast nur die schweren Touren aus dem Gebiet gefahren und haben eine Menge MTB Erfahrung sammeln können.

Ohne das vorherige Training mit Dir im Sauerland hätten wir das nicht so gut geschafft, danke Dir noch mal für die vielen Tipps.


Beste Grüße von Julia und Daniel

 

Julia und Daniel; Teilnehmer Alpencross-Training Sauerland 2007


Hallo,

ich bin den Alpencross zum Gardasee vom 20.08. - 26.08.2006 mitgefahren und bin absolut begeistert, daher möchte ich mich hiermit beim ganzen Alpencross-Team bedanken. Alles war gut organisiert und mit Christian hatten wir einen super Guide, von dem ich fahrtechnisch viel gelernt habe.

Es wird sicher noch eine Zeit dauern, bis ich die vielen Eindrücke, die ich auf der Tour gesammelt habe, verarbeitet habe.

Macht weiter so!!!

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen aus Essen


Mountainbiker GundaLiebe Sara, lieber Boris,

ihr habt dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis für uns gemacht. Es war so schön und so lehrreich, ihr beide habt das ganz toll gemacht und super organisiert. Vielen Dank wir freuen uns schon auf den Alpencross.

Liebe Grüße

Gunda und Andreas

 

Teilnehmer Alpencross-Training Einsiedeln und am Alpencross Innbruck - Dolomiten

 

 

 


Reisebericht
“Ein wirklich guter Start. Wie versprochen. Am Morgen bei der Abfahrt zur
ersten Etappe wurde überhaupt kein Stress gemacht. Gemütlich gefrühstückt, dabei
schon viel gelacht, gemeinsames Foto vor der Abfahrt. Dann ging es los.

Dank des Gepäckservice mussten wir jeweils nur einen leichten Tagesrucksack dabei haben.
Sehr angenehm. Guter Komfort.

Auf verkehrsarmen Wirtschaftswegen konnten wir wunderbar die schöne Umgebung geniessen. Das Bergpanorama war schon beeindruckend. Und das Beste war, dass wir scheinbar immer zwischen den Bergen durchgefahren sind. Von einem Tal zum nächsten, ohne dass grossartige Steigungen dazwischen lagen.

Klar. Das hatte uns Stefan, unser Tourguide, zu Beginn schon erklärt. Ganz ohne Steigungen werden wir unser Ziel, den Gardasee, nicht erreichen. Aber wir haben schnell gemerkt, dass er die Route im Detail kennt und weiss, welche Pässe angenehm zu fahren sind.

Was hat Stefan noch gesagt? “Wichtig ist, dass man sein eigenes Tempo findet!” Das stimmt. Er hat uns dann auch gezeigt, wie das funktioniert.

Vor dem ersten Pass hatte ich nämlich schon reichlich Respekt. Mein erster richtiger Alpenpass. Wusste ja nicht, was da auf mich zukommt. Doch schon nach kurzer Zeit hatte ich meinen Rhythmus gefunden. Und viel leichter als ich dachte, kam ich oben auf dem Pass an.

Ich war direkt überrascht, wie leicht mir das viel. Und ich war schon sehr stolz auf mich selbst.

Wie stolz ich dann war, als ich meine Beine in den Gardasee tauchen konnte, mit dem Wissen, das alles aus eigener Kraft geschafft zu haben, das könnt Ihr Euch vorstellen. Ein Supergefühl!”


”Ich bin selbstständiger Unternehmer. Meinen Jahresurlaub verbringe ich mit meiner Familie.
Da bleibt wenig Zeit für eigene Dinge. Da war für mich der Alpencross mit Start in Chur eine gute Gelegenheit, etwas Besonderes zu erleben. In 2003 habe ich den Alpencross geschafft. Und es war eine tolle Erfahrung für mich - mit vielen bleibenden Eindrücken.”


Frank Rieger, BWI Abfüll- und Verpackungs GmbH, Albstadt


Rob’sRob van de Hel comments on Alpencross Oberstdorf - Gardasee:
”Wilco and I booked the tour Oberstdorf - Gardasee a year in front and were talking about doing this tour even a year earlier. When we finally booked it, we trained a lot. We trained for many ours per day, a lot of altitude meters (in Holland that is 500 meters a day).

We were dreaming about the valleys we were going to bike through, the passes we were going to conquer and finally the feeling which we would have when we would finally arrive at the Gardasee. Our price: a huge cigar and a large pint off beer (Dunkel Weissen).

After day one I knew I was going to finish the tour. I was very well trained, unless the fact I broke my foot 2 months before. From that moment on I enjoyed every second of this tour. The sightings were fabulous, the weather was perfect (a little bit too hot and very bad weather on the last day) and last but not least: Boris, Peter, Wilco and I matched perfectly. Whatever happened (difficulties with the bikes, the extreme weather conditions, splitting drinking water), we were there for each other and we always made a big laugh out of it.

In the evening there was a good diner and a couple of beers we worked very hard for and we got to know each other a bit. We already did another bike weekend in Odenwald and booked another one in Willingen in May.

There was only one thing that was bothers me: arriving at the Gardasee. I dreamt about the fantastic feeling I was going to get doing so, but it was an anti-climax: the holiday was over. I wanted to bike some more passes.

Overseeing the sightings, the adventure, the dream and the group, I had a very good week. I'm planning to do an other Alpencross in 2 or 3 years.

And now only one feeling remains: WE MADE IT!!!

Greetings, Rob”

Rob van de Hel, Bloementuin 52, Nederland


Tourbericht Alpencross Chur-St.Moritz 21.08.2004-25.08.2004


Gib Dir Berge...  oder wie man als kleine Frau über die grossen Berge kommt

Man will es einfach mal gemacht haben als Mountain-Biker, einmal irgendwie über die Alpen strampeln. So wie viele andere habe ich bereits vergangenes Jahr viel im Internet gesurft, Touranbieter rausgesucht, angeschrieben, Prospekte studiert, immer mit der gewissen Ungewissheit: “Kann ich das überhaupt ?” Meine erste Tour-Erfahrung mit einem deutschen Anbieter war leider nicht so gut, denn eine Alpenüberquerung schien gleichbedeutend zu sein mit dem Runterkurbeln fünfstelliger Höhenmeterzahlen in sengender Hitze. So schien das Thema mit vielen Selbstzweifeln behaftet erstmal erledigt..... naja nicht ganz, denn es muss doch prima sein, die Berge geniessen zu können und auch noch abends gerade laufen zu können, ohne gefühlslose Oberschenkel. Ganz alleine wollte ich auch nicht fahren.

Werners PicknickdeckeAlso dieses Jahr ging die Suche erneut los bis ich auf alpencross.ch stiess. Wieder stufte ich mich als “mittel” ein und wählte vorsichtig zunächst die dreitägige Tour Chur-St.Moritz. Beim lockeren Abendessen stellte ich sehr positiv überrascht fest, dass ich in der Fünfer-Gruppe plus Tourguide mit 32 Jahren das Küken war und die Gesprächsthemen nicht bloss über die optimale Kettenübersetzung am Berg und die bereits gefahrenen Tausende von Trainingskilometern ging. Trotz oder gerade wegen einiger geleerter Kübel starteten wir bei schönster Sonne frohen Mutes ganz locker am nächsten Morgen. Dann fuhren wir doch auf die Berge rauf und nicht nur zwischen ihnen hindurch. Es blieb genügend Zeit, die fantastischen Bergpanoramen einfach mal ein paar Minuten zu geniessen oder mal ein Schlümmerchen auf der Alm zu machen – Werners Picknickdecke war übrigens der Renner. Am frühen Nachmittag erreichten wir nach einem kurzen Abstecher zu einer uralten Bergkirche unseren Zielort Tiefencastel und räuberten erstmal die Kuchentheke unserer Wirtin. Sie war zunächst etwas reserviert, als wir sie vom Laptop verscheuchten, im Laufe des Abends entpuppte sie sich jedoch zu einer von uns völlig unterschätzten, agilen Gastgeberin.

AlpenblickAm nächsten Morgen gab‘s gleich zum Aufwärmen einen kleinen Asphalt-Anstieg hinauf nach Mon. Immer tiefer gings hinein ins wilde Engadin. Ein Bergpanorama jagte das nächste, in Savognin stürmten wir die Käserei (Werner, das Käserad bleibt hier!) und erlebten eines der Highlights der Tour, die herrliche Alb-Flix-Hochebene mit ihren gigantischen Ausblicken. Der Abstieg war etwas mühselig und lang, aber durchaus erträglich. So gelangten wir zu unserem nächsten Etappenziel in Bivio. Beim Abendessen war ich doch ziemlich platt und konnte den Halbliter-Kübel gerade noch stemmen. Trotzdem ein absolut gelungener Tag.



MountainbikerherdeAm letzten Tourtag gings den Septimerpass hinauf. Hier begrüsste uns nicht nur  das gesunde Almvieh, sondern auch kalter Gegenwind und stärker werdender Regen. Das schlechte Wetter war zwar nicht gebucht, aber zumindest durften die Regen-Klamotten ran, die wir seit 2 Tagen mitschleppten, je mehr und wärmer, desto besser, denn es wurde richtig schattig. Den höchsten Punkt der Tour erlebten wir geduckt im Vorbeimarsch. Nebel, Regen und Kälte griffen langsam nach uns und liessen die Berge und Schluchten leider verhüllt. Bergab wurde es demzufolge recht unangenehm nass und rutschig, so dass einige Wegstücke nur geschoben werden konnten. Nach einer erholsamen Mittagsrast fuhren wir auf Asphalt den Maloja-Pass hinauf. Auch hier bewährten sich Steck-Schutzbleche und die Komplett-Regenmontur. An den Seen von Silvaplana und Sils Maria entlang ging es weiter bis zu unserem Ziel in St.Moritz. Bei einem kräftigen Abendessen klang der Tag aus.

Mit der rätischen Rumpelbahn ging es am nächsten Tag ganz stressfrei zurück nach Chur. Hier und da sahen wir die erkämpften Bergpassagen. Gipfelglück ganz anders.

Auf der Heimfahrt hat wohl jeder noch von den Eindrücken gezehrt und seine Erfahrungen mitgenommen, wie man Ausrüstung und sich selbst alpengerecht optimieren kann für die nächste Tour. Prima fand ich, dass keine Berghatz stattfand und Tourguide Boris immer weit hinten fuhr. Während der gesamten Tour kam nie das erdrückende Gefühl auf, Letzter zu sein, auch wenn der Tank mal leer war. Das Konzept von alpencross.ch ist aufgegangen: Über die Alpen zu biken muss Spass machen ohne ein Top-Athlet zu sein. Übrigens.... als einzige Frau unter Männern ist man nicht die Tourbremse sondern durchaus eine Bereicherung, nicht zuletzt für das Gruppenbild mit Dame. In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an alpencross.ch.

Lolita Petriconi, Iznang


Zum Seitenanfang zurückkehren

  Kunden-Login